Wir sind Kulturhauptstadt

Ruhr.2010 Logo
closeDieser Beitrag wurde vor 7 jahr 5 monat 13 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Seit gestern ist Essen stellvertretend für das ganze Ruhrgebiet „Kulturhauptstadt Europas 2010“. Nach Berlin (West, 1988) und Weimar (1999) ist Essen die dritte Deutsche Stadt, der diese Ehre zuteil wird. Ein Novum ist dabei sicherlich, dass damit eine ganze Region Kulturhauptstadt wird.

Gestern gab es auf Zollverein in Essen die offizielle Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres, bei der u.a. auch Herbert Grönemeyer seine neue Ruhrgebietd-Hymne „Komm zur Ruhr“ präsentierte. Von „Herbie“ kann man ja halten, was man will, ich mag ihn nicht. Man versteht seine Texte kaum (von der Aussprache her), und das Ruhrpott-Kind ist er auch nicht. Geboren wurde er in Göttingen. Und wenn er so stolz auf „seine“ Stadt Bochum ist, warum lebt er dann in London und Berlin?

In meinen Augen ist die wahre Ruhrgebiets-Hymne „Glück Auf, Ruhrgebiet“ vom Spardosen-Terzett:

Keep it Country, Markus

10 Kommentare

  1. Thomas (Twitter: )

    Das ist ja auch ein nettes Lied zum Jahresereignis. Ich kannte die Gruppe und das Lied noch nicht.

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Hab ich gestern durch Zufall gefunden, kannte ich bis dato auch nicht.

      Die Jungs sind heute ab 18:00 Uhr auf Zollverein. Überlege, ob ich hingehe und mit mal mehr von denen anhöre. Kostet ja nix, außer das Bahnticket ;)

  2. Nila

    Hihi, habt ihr uns abgelöst?
    Linz war die Kulturhauptstadt Europas 2009.
    Na dann…. :mrgreen:

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      @Nila: Gab es 2009 auch schon mehrere Kulturhauptstädte? In diesem Jahr sinds glaube ich 3. Neben Essen noch Istanbul und was war es noch? Komme eben nicht drauf…

  3. Thomas (Twitter: )

    Mal abwarten, was uns das ganze Kulturjahr noch so alles bringt.

  4. steffen

    Die Eröffnungsfeier des Kulturhaupstadtjahres fand ich, war ein toller Erfolg. Meine Begeisterung über Herbert Grönemeyer nahm kein Ende. Was dieser Mann so alles drauf hat. Ein echter Knaller. Auch wenn er nicht aus Essen kommt, kann er doch menschlich sein. Seine Stadt ist eben Bochum. Man kann doch trotzdem da Leben, wo man mag, auch wenn es denjenigen nach London oder Berlin zieht. Jeder sollte dort leben, wo er glücklich ist. 8)

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Ich fänds ja besser, wenn man den Grönemeyer auch noch verstehen würde. So viel Kohle, wie der mit der Singerei verdient, sollte er es endlich mal lernen. Aber das ist meine ganz persönlich Meinung, ich mag ihn Dir deswegen nicht madig machen wollen ;)

      Wenn aber jemand sooo stolz auf seine Heimat ist, warum lebt er dann nicht da? Wenn meine Heimat mir nicht das bieten kann, was ich benötige, brauche ich auch nicht stolz darauf zu sein., und auch nicht so zu tun… Auch das ist meine persönliche Meinung.

  5. luigi (Twitter: )

    Schönes Lied! Werd ich mal auf dne Link zu denen klicken – mal hören was die sonst so machen ;)

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Zumindest dieser Titel trifft das Ruhrgebiet sehr gut, und deshalb mag ich es. Mit dem Rest hab ich mich noch nicht weiter befasst, muss ich gestehen…

  6. Pingback: Glück Auf! Bottrop » Cowboy of Bottrop

Kommentare sind geschlossen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu.Akzeptieren