Richtig tolles Wetter

Geocaching Header, Foto: Cowboy of Bottrop, CC-by-sa 3.0 de
closeDieser Beitrag wurde vor 6 jahr 1 monat 6 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Geocaching LogoHeute war wieder mal richtig geiles Frühlingswetter. In der Sonne wurde sogar die 20°-Marke geknackt. Da musste ich einfach raus. :)

Ich schwang mich nach dem Mittag aufs Fahrrad, und fuhr an Emscher und Kanal entlang zum Stadion Niederrhein in Oberhausen. Dort gibt es einen Mystery, den ich noch zu Hause noch schnell gelöst habe, weil er in mein heutiges Zielgebiet passte. Vor Ort allerdings fand ich nichts, was sich als Hinweis für das Finale geeignet hätte. Ein TJ brachte mich hier zum Finale, und weil hier auch nichts so war, wie es sein sollte, zog ich noch einen zweiten TJ.

Danach war mir klar, dass die Dose weg ist. Trotzdem erkundete ich das Gelände noch weiter, als es die T-Wertung im Listing erfordert hätte. Und siehe da, da lag die Dose. Da gehörte sie sicher nicht hin, aber was solls. Ich machte im Log aber einen entsprechenden Vermerk, und der Owner hat den Cache auch bereits disabled. Er wird sich der Sache annehmen.

Weiter ging es zum Kaisergarten auf der anderen Kanal-Seite. Ein netter kleiner Kurzmulti, 2 Stationen plus Finale. Und die Station 1 verlangte mir einiges ab… :o Die liegt nämlich auf der anderen Straßenseite, an der Zufahrt zur Grafenbusch-Siedlung. Aber diese 8spurige Straße musste erst mal überquert werden…

Als ich es endlich geschafft habe, wollte sich mir der Hinweis nicht zeigen. Ein Anruf bei Martina brachte mich an das richtige Objekt, und gut 10m im Off fand ich den Hinweis. 10m Off, und dass unter freiem Himmel und bei bestem Wetter… Das geht auch besser! :roll:

Nun denn, ich berechnete die Koordinaten für Station 2, und hier ging alles ganz schnell. Der Hinweis konnte sich nicht lange verstecken, die Koordinaten waren genau. Und beim Finale verhielt es sich ähnlich: Es war schnell gefunden und muggelfrei geloggt. :smoke:

Nun hatte ich einen weiteren Mystery am Wasserturm auf der Agenda, dessen Lösung schon lange in der Schublade lag. Am Ende lag hier allerdings nur ein Tradi, man musste nur den richtigen Zugang finden. Danach war dann das Bergen der Dose kein Problem mehr.

Beim Loggen bekam ich einen Anruf von meiner Tochter. Sie ist mit Mutti zum Centro geradelt, und sie wollten dort Eis essen gehen. Ob ich auch kommen wolle, fragte sie.

Nun, auf dem Gelände hier sollte noch ein Tradi liegen, nach dem ich noch schauen wollte, und den abschließenden Multi habe ich dann abgeschrieben.

Nun der Tradi war, nach 3 Funden, ein Cache, den ich nicht gefunden habe. D- und T-Wertung je 1,5 ist für mich wohl zu einfach, da bin ich wohl zu blöd für… Oder die Dose ist wirklich weg. Der Hint jedenfalls ist in der Umgebung nutzlos.

Anyway, ich loggte einen DNF, und machte mich auf den Weg Richtung Centro. Dort wurde ich bereits erwartet. Nachdem ich meinen Drahtesel neben denen meiner Family geparkt und angekettet habe, gingen wir zunächst bei Saturn Ersatzbatterien für Anja’s und Svenja’s Fahrrad-Tachos kaufen, und dann über die Promenade zur dortigen Eisliele, in der Hoffnung, einen Platz auf der Terrasse zu bekommen. Doch diese Eisdiele hatte weben Umbauarbeiten geschlossen. :o

Garmin Screenshot 22.03.2011

Die heutige Tour auf dem Oregon

Das Zwang uns nun dazu, die Eisdiele im Inneren des Centro aufzusuchen. Da saßen wir leider nicht an der frischen Luft, was und nicht ganz so gefiel. Aber immerhin bekamen wir hier unser Eis.

Im Anschluss gingen wir noch gegenüber beim Buchdealer rein, weil Svenja eine neue Nachttisch-Lektüre haben wollte. Danach machten wir uns auf den Heimweg. Denn unser René kommt gegen 19:00 vom Tischtennis zurück, und bis dahin mussten wir wieder zuhause sein. Wir kamen da zur Schalke-Zeit (19:04 ;) ) an, und René traf wenige Minuten später ein.

Es war mal richtig schön, ohne dicke Jacke draußen zu sein. Ich hatte nur ein dickes Hemd an, und ne Weste drüber. Eine Jacke als Windschutz hatte ich dabei, aber die blieb in der Satteltasche…

Tachodaten

  • gefahrene Stecke: 28,69km
  • Fahrzeit gesamt: 1h:59m:44s
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 14,38km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 27,37km/h
Keep it Country, Markus

4 Kommentare

  1. Martina

    Oh je, über eine 8-Spurige Straße musstest Du, auch nicht schlecht. Möchte nicht wissen, wie viel Geocacher da schon für Straßentumulte gesorgt haben :-D

    Gruß

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Die meisten werden wohl schon vorher aufs GPSr schauen, und die vorhandenen Ampeln nutzen. Nur direkt an der Stelle, wo die Station 1 ist, ist keine Ampel. Und ich habe nicht aufs GPSr geschaut, weil ich meiner recht guten Ortskenntnis getraut habe. ;)

  2. Merida Mamoru

    Hallöle Markus ,

    hab mir jetzt mal n richtig alten Artikel aus deinem Archiv gekramt, finde es einfach interessant, die Wetterdaten vor einigen Jahren mit den Heutigen zu vergleichen.

    Das Frühlingswetter 2011 lag also im März bei ungefähr 20°. In Bacelona haben wir gerade 12°, bin gespannt, ob wir im März 2014 ebenfalls die 20-C-Gradmarke knacken werden….

    Apropos Sommer, die Bikin-Figur…Hmm,… da hätte ich noch eine Frage an dich und zwar: Bekommt man durch das Fahrradtraining eigentlich schon eine ordentliche Grundkondition, oder sollte man lieber Laufen gehen wenn man fit werden möchte?

    LG, Merida

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Howdy Merida, willkommen im Blog! :-)

      Nun, offiziell wurden auch im März 2011 die 20°C nicht geknackt, da die für amtliche Angaben ja nicht in der Sonne gemessen wird. ;-) Der März 2014 kann nach dem bisherigen Wetterverlauf sicherlich ebenso schön werden, aber wer weiß das schon so genau… :-/ Aktuell liegen wir hier auch bei 12°C im Schnitt tagsüber.

      Kondition bekommt man natürlich auch vom Radfahren. Ob man das lieber macht als Laufen, das muss jeder für sich entscheiden. Ich bin lauffaul, daher das Fahrrad. Zudem kommt man mit dem Drahtesel weiter rum und ist auch gerne mal in einer größeren Gruppe unterwegs.

      Keep it Country,
      Markus

Kommentare sind geschlossen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu.Akzeptieren