Piratenpartei Header, Bild: Jürgen Brocke, CC-by 2.0

Kartografieren von Überwachungskameras

closeDieser Beitrag wurde vor 6 jahr 8 monat 17 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Überwachungskamera Blau-WeissDie Piratenpartei im Ruhrgebiet hat Anfang Juli am Ruhrgebietsstammtisch in Oberhausen angeregt, die Überwachungskameras in unseren Städten zu erfassen, und in die Karte beim AK Überwachung einzutragen.

In einigen Städten hat die Erfassung auch bereits begonnen, die Ergebnisse können in der oben verlinkten Karte bewundert werden. In Essen war ich am Stammtisch zugegen, als dort die ersten zuvor erfassten Kameras in die Karte eingetragen wurden.

In Bottrop möchte ich jetzt in den nächsten Tagen mit der Erfassung der Kameras beginnen, da nun mein Urlaub beginnt, und ich somit Zeit dafür habe.

Es geht dabei nicht nur um öffentliche Kameras wie z.B. am Bahnhof, sondern auch und vor allem um die vielen privaten Kameras, die Ladenbesitzer in ihren Geschäftsräumen montiert haben. Dabei sind nämlich sicher viele Kameras, die, beabsichtigt oder nicht, die öffentlichen Verkehrsräume überwachen. Und das ist definitiv verboten.

Von den hier ansässigen Piraten kann ich scheinbar keine Hilfe erwarten, da auf eine Anfrage auf die Mailing-Liste vor etwa 2 Wochen bis jetzt noch keine Antwort eingegangen ist. Daher bin ich dankbar für Unterstützung von meinen Lesern aus Bottrop und Umgebung. Das einzige, was dazu benötigt wird, ist ein GPS-Empfänger. Ein GPS-fähiges Smartphone reicht aus, besser sind natürlich spezielle Outdoor-GPSr, wie ich es z.B. fürs Geocaching benutze.

Wer mir zur Hand gehen möchte, meldet sich einfach mal bei mir. Hier in den Kommentaren, per Mail, Telefon… Wie Ihr wollt 😉

Keep it Country, Markus
Bildquellen:
Headerbild: Jürgen Brocke, CC-by 2.0

3 thoughts on “Kartografieren von Überwachungskameras”

  1. Die Karte des AK Überwachung basiert auf Openstreetmap-Material. Man kann ohne GPS erfassen. Man muss nur möglichst weit in die Karte Einzoomen und dort in der Map wo die Kamera sich im Real-Life befindet klicken. Dann öffenet sich die Dialogbox für Informationen und Bildupload.

    1. Danke, Fx, für den Hinweis, dass es auch ohne GPS geht. 🙂

      Ihr seid ja in Aachen bereits recht weit mit der Kartografierung der Kameras, das gilt hier im Pott als Vorbild 🙂

      Weißt Du, ob die beim AK eingetragenen Kameras auch auf andere Plattformen als POIs gesynct werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

;) 
:) 
:D 
:( 
:/ 
:p 
:o 
:lol: 
:roll: 
:angry: 
:smoke: 
:mrgreen: 
:silence: 
:blush: 
:kiss: 
mehr...