Heute war nochmal schön

Geocaching Header, Foto: Cowboy of Bottrop, CC-by-sa 3.0 de
closeDieser Beitrag wurde vor 5 jahr 5 monat 20 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Opencaching LogoHeute war das Wetter noch mal schön. Einigermaßen sonnig und auf jeden Fall trocken, wenn auch relativ kühl. Aber dafür ist man ja in Bewegung, damit einem warm wird ;-)

Ich nutzte das Wetter heute noch mal aus, und machte eine Geocaching-Radtour nach Essen zur Zeche Zollverein. Da gab es zwar direkt keine Caches für mich, aber auf dem Weg dort hin, und auf dem Heimweg hatte ich mir 11 Dosen ausgeguckt. Und auf Zollverein und vorher am Triple Z in Essen Karternberg hatte ich mir ein paar Munzees vorgenommen.

Es ging zunächst am Rhein-Herne-Kanal entlang in Richtung Nordsternpark (Gelsenkirchen), allerdings bog ich vor dem Park rechts ab auf den Nordsternweg in Richtung Zollverein. Vor dem Weltkulturerbe ging es aber erst mal links ab auf eine Halde hinter der Trabrennbahn in Gelsenkirchen. Und ich bekam direkt den Dämpfer: Der erste Cache des Tages wollte sich nicht zeigen. Und da der letzte Log auch bereits ein DNF war…

Zollverein-Vogel

Dieser Piepmatz steht an einem der Zugänge zur Zeche Zollverein

Na der Tag fing ja gut an. Und dann wollte mich das Oregon zum nächsten Cache mitten über die Trabrennbahn lotsen. Also musste ich erst mal wieder zurück, wieder die Halde hoch, und wieder auf den Nordsternweg. Aber so kam ich am Triple Z vorbei, wo ich mich dann mal eben auf die Suche nach dem Munzee machte. Der steckte wo? In der Dose des gleichnamigen Caches… :o Also wenn das meine Dose wäre, würde ich den Munzee da rausschmeißen. Kommentarlos. :evil:

Jetzt ging es zu dem ausgewählten Cache, an der Straße entlang an der Trabrennbahn vorbei, und ich wurde schnell fündig. Danach musste ich die knapp 2 km wieder zurück, um den nächsten Cache dann wieder nicht zu finden. Das ist eine Dose, die ich schon mehrfach vergeblich gesucht habe. Auch ein Anruf beim Owner brachte mich nicht weiter. Ich weiß zwar jetzt, wonach ich suchen muss, gefunden habe ich es aber nicht. OK, Markus sagt selbst, dass er schon ewig nicht mehr vor Ort war. Keine Ahnung, ob das Teil auch noch da liegt, wo es hingehört. Und ich brach ab, weil sich jemand oben am Weg für mein Fahrrad interessierte.

Oregon Screenshot 08.11.2011

Das sagt das Garmin zur heutigen Radtour

Einen Cache fand ich noch, bevor ich auf Zollverein ankam. Und jetzt zeigte sich, dass die Munzee-App noch deutlichen Verbesserungsbedarf hat. Navigieren ja, über die Google-Navigation. Aber auf dem Gelände von Zollverein kennt Google keine Straßen, also Navigation fehlgeschlagen. Und die Kartenansicht zeigt mir nur einen ungenauen Richtungspfeil, bleibt aber immer auf Nord ausgerichtet auf dem Display. Das irritiert enorm, finde ich. Mit fehlt da eine Option, über den Kompass zu navigieren. Und die Koordinaten werden in der App auch nicht angezeigt, sonst hätte ich mein Garmin damit füttern können.

Anyway, einen Munzee auf Zeche Zollverein gefunden, und einen weiteren auf der Kokerei Zollverein. Auf der Kokerei sollte eigentlich noch einer sein, und ich habe auch das Objekt gefunden, den Munzee jedoch nicht :-(

Jetzt stand Akkuwechsel sowohl am Smartphone, als auch am Garmin an, und dann ging es über Stoppenberg und Altenessen zurück nach Hause. Unterwegs sammelte ich noch 6 Caches ein, einen 7. ging ich wegen zu vieler Muggel gar nicht erst an.

Und zum Abend wurde es, nachdem die Sonne untergegangen ist, richtig kühl. Ich hatte zwar noch eine zusätzliche Jacke dabei, aber an den Beinen wurde es, trotz der Bewegung, kalt.

Tachodaten (Sigma BC 1009)
Gefahrene Strecke: 39,58 km
Fahrzeit: 3:05:37 h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 12,79 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 34,23 km/h
Keep it Country, Markus

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu.Akzeptieren