Rheinorange an der Ruhrmündung

Fahrrad Header, Bild: Cowboy of Bottrop, Lizenz: CC-by-sa 3.0 de
closeDieser Beitrag wurde vor 2 Jahren 8 Monaten 13 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Zeichen 237Die Tage sah ich bei Thomas auf Facebook Fotos einer orangefarben lackierten Bramme, die ich ein paar Tage vorher auch schon im Fernsehen erblickte. Rheinorange nennt sich das Ding und steht an der Ruhrmündung in den Rhein.

Da wir nun gestern Svenjas neues Fahrrad abgeholt haben, musste ja nun eine ausgiebige Tour damit gefahren werden. Und statt, wie gestern mal angedacht, zum Nordsternpark nach Gelsenkirchen ging es nach Duisburg an die Ruhrmündung und Hafenzufahrt. :)

Leider verlief diese Tour nicht pannenfrei. Nein, mit Svenjas neuem Gefährt war alles bestens. Aber ich vergaß vor der Abfahrt, am Smartphone die Runtastic-App zu starten und machte das erst nach den ersten paar hundert Metern im Rollen, und auf dem Rückweg war auf halber Strecke der Handyakku leer und das Gerät schaltete ab. :-(

Rheinorange

Die Landmarke „Rheinorange”, davor unsere Fahrräder und meine Family ;-)

Das war jetzt auch nicht weiter tragisch, es fehlt halt ein bisschen was für die Fitness-Statistik. Tragischer war sicher, dass Anja sich in Höhe Oberhausen Buschhausen am Rhein-Herne-Kanal irgendwas in den Hinterreifen gefahren hat. Auf dem Hinweg. Und da ich gestern vergessen habe, beim Fahrrad-Dealer neues Flickzeug mitzunehmen, stand schon ein Abbruch der Tour und ein Fahrradschieben nach Hause auf dem Zettel. :angry:

Da wir aber direkt vor der Brücke der Buschhausener Straße standen, entschied ich mich für einen Abstecher zum Bero-Center, um dort im Kaufland Flickzeug zu kaufen. Es war eine Strafrunde von ca. 5 km und nach gut einer halben Stunde war ich wieder bei meiner wartenden Familie am Kanal.

Hier hatte sich bereits ein hilfsbereiter Radler gefunden, der eine Dose Pannenspray spendierte, um Anja zu helfen. Aber scheinbar war das Loch im Schlauch zu groß, so dass das Pannenspray nicht half. Nach nichtmal einem Kilometer war das Hinterrad an Anjas Fahrrad wieder so gut wie platt. :-/

Es half nichts, kurz vor der Schleuse Oberhausen zerlegte ich das Hinterrad und flickte den Schlauch. Das Ventil durfte ich auch gleich wechseln, weil es scheinbar durch den Schaum des Pannenspray und Dreck (es war mir beim Ausbau herunter gefallen) nicht mehr schloss. Aber Ersatzventile hatte ich dabei, nur diese Minipumpen, die heutzutage nur auf Verlangen noch mitgeliefert werden, sind schlicht ne Frechheit. :angry:

Ruhrmündung

Die Ruhr (rechts) trifft den Rhein

Diese Panne hat uns also etwa eine Stunde Zeit gekostet, aber wir sind früh genug losgefahren, dass wir nicht hetzen mussten. So kamen wir kurz vor 14 Uhr am Rheinufer an. 8-)

Hier machten wir ausgiebig Pause. Ich machte im Rheinwasser erst mal meine Hände so halbwegs sauber und wir machten und über die mitgenommenen Snacks her. Nach etwa einer Stunde machten wir uns langsam wieder auf den Rückweg. :)

Die Luft im Hinterreifen an Anjas Fahrrad hielt und so kamen wir gut voran. Ich verließ mich jetzt nicht, wie auf dem Hinweg, auf mein Navi, sondern folgte dem ausgeschildertem Radweg. Auf dem Hinweg fuhren wir kurz vor dem Ziel an der Straße entlang, eine Armlänge von den vorbeidonnernden LKW entfernt.

oregon_2014-07-16

Die Daten der Rheinorange-Tour auf dem Garmin Oregon 300

An der Schleuse Oberhausen machten wir eine Pause, weil René unbedingt bei der Schleusung der Schiffe zusehen wollte. Und am Stadion Niederrhein machten wir uns für eine weitere Pause über die Rehbergerbrücke auf die andere Kanalseite in den Kaisergarten. Auf ein Eis und ein kaltes Getränk. Danach ging es zurück über die Brücke und auf dem kürzesten Weg nach Hause, wo wir gegen 17:00 Uhr ankamen.

Nach einer kurzen Erfrischung fuhr Anja schnell zum Dönermann (mit dem Auto), denn unsere Küche blieb heute kalt. Nach dem Essen machten wir es uns auf dem Sofa vor der Glotze gemütlich und ließen (und lassen noch) den Abend ausklingen. :)

Ach ja, Svenjas neues Fahrrad… Es sei angenehm zu fahren, aber natürlich war diese Tour für Svenja anstengend. Sie muss sich erst mal an das Fahrrad und die Schaltung gewöhnen, der Sattel könnte für lange Strecken komfortabler sein, und auf die Lenkergriffe scheint sie allergisch zu reagieren. Also muss noch mal nachgebessert werden…

Tachodaten 1 (Sigma BC 16.12 STS)
Gefahrene Strecke: 51,03 km
Fahrzeit: 3:33:13 h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 14,36 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 39,12 km/h
Durchschnittliche Trittfrequenz: — U/min
Keep it Country, Markus

Notes:

  1. Inkl. meiner Extrarunde zum Flickzeug kaufen

10 Kommentare

  1. Sylvia

    Ich weiß ja nicht ob die Pannenfreien Reifen von Marathon geholfen hätten. Aber Pannen gehören leider zur Radtour dazu. Meine eigene Erfahrung.

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Den Schwalbe Marathon fahre ich auf meinem Fahrrad schon seit Jahren, nachdem ich in einer Woche mehrere Pannen hatte und drei Schläuche verbraucht hab. Die Dinger halten schon echt ne Menge ab. Heute müssten die neuen ankommen, denn die sind inzwischen blank gefahren. ;-)

  2. Thomas (Twitter: )

    Das kann ich nachvollziehen. Ist eine schöne Tour, auch wenn wir unsere am letzten Samstag anders gestaltet hatten. Wir mussten ja noch die letzten km unsere Ruhtalradweg-Tour absolvieren. Dieses hatten wir in letzten Jahr nicht mehr geschafft. Unser Weg führte uns von Essen-Werden entlang der Ruhr über Kettwig und Mülheim bis nach Duisburg zum Orange. Danach fuhren wir entlang des Rhein-Herne-Kanals zurück Richtung Heimat

    Aber im letzten Jahr, wo wir die 3-Tages-Tour von Winterberg bis nach Essen (ungefähr 208 km) gemacht hatten, traten unterwegs auch einige technische Probleme mit Sylvias Gangschaltung auf. Reifenprobleme hatten wir zum Glück nicht, denn wir hatten uns vorsorglich schon mal die MarathonPlus Reifen besorgt.

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Na ja, den kompletten Ruhrtalradweg würde ich auch gerne mal fahren, aber ich denke, das kann ich den Kindern nicht zumuten. Aber ich ziehe meinen Hut vor jedem, der die Strecke bewältigt.

      Den Marathon Plus fahre ich selbst, wie eben schon geschrieben, seit Jahren. Der ist doch schon recht pannensicher. Mit der Schaltung hatten wir jetzt weniger Probleme, aber ich muss an meinem Drahtesel nachbessern. Da werden wohl neue Schaltzüge fällig, samt Einstellung. Die Schaltung lässt doch Präzision vermissen, aber nach knapp 5000 km darf das auch mal sein., zumal da auch etliche Winter- und Regenfahrten bei waren.

      1. Thomas (Twitter: )

        Den Ruhrtalradweg kann ich dir nur empfehlen. Schöne Kulissen und die Tour hat auch riesig Spaß gemacht. Allerdings haben wir die Strecke auf 3 Tage ausgelegt und 2 Mal übernachtet. Wir wollten ja die Strecke genießen.

        1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

          Natürlich, eine solche Strecke richtet man auf mehrere Tage aus. Allerdings ist das mit der Übernachtung so eine Sache, wenn man mit der ganzen Familie unterwegs ist. Das geht dann wieder ins Geld, oder man schleppt zusätzliche Last mit und macht Camping… ;-)

  3. Sylvia

    Bei uns am Hostel kommen auch Gäste mit Kindern die den Ruhrtalradweg gefahren sind. So ab 12 – 14 Jahre muten es den meisten Eltern ihren Kindern zu. Aber die ersten 40 Km sind echt heftig. Danach wird es besser. Ab Meschede wird es gemütlicher mit kleineren Steigungen, ab Schwerte kaum noch Steigungen. Aber es gibt von uns demnächst etwas, was die Strecke noch attraktiver macht. ;-) Wird gerade ausgearbeitet. Für die nächste Tour muß ich erst neue Speichen haben, bei mir sind am Hinterrad 3 rausgebrochen.

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Drei Speichen gebrochen? Dann kannste besser alle Speichen ersetzen lassen oder ein neues Laufrad einsetzen, denn die übrigen Speichen sind jetzt alle überlastet und werden früher oder später auch brechen. Da spreche ich aus Erfahrung…

      Wo sind die gebrochen? An der Nabe deutet das auf Überlastung hin, also zu viel Gewicht (Gepäck) auf dem Rad.

  4. Sylvia

    Es sind schon 3 ersetzt, den Bruch hatte ich nicht bemerkt. Die anderen 3 sind an der Felge gebrochen. Ich werde mal fragen was günstiger ist. Denke gerade bei Narbenschaltung ist ein Ersatz aller Speichen sicherlich einfacher und günstiger. Aber in der Stadt ist ein guter Händler mit Werkstatt der mich beraten wird. Das Fahrrad ist schon älter, ich habe es jetzt ca. 5 Jahre und hatte es gebraucht gekauft.

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Dann lass Dich mal beraten. Aber ich spreche aus Erfahrung wenn ich sage, dass wenn eine Speiche kaputt geht, die anderen früher oder später auch brechen. Das kann nach wenigen Metern sein, oder erst nach 100 km. Man weiß nicht, wann es passiert, aber es passiert, weil alle anderen Speichen die Last der kaputten mit übernehmen müssen und dafür eigentlich nicht ausgelegt sind. Umso mehr, wenn mehrere Speichen kaputt sind.

      Ich habe bei mir hinten ein komplett neues Laufrad drin, mit verstärkten Speichen. Seit dem habe ich Ruhe.

Kommentare sind geschlossen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu.Akzeptieren