Es ist vollbracht

Opel Omega Caravan Header
closeDieser Beitrag wurde vor 2 jahr 9 monat 11 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Nachdem wir letzte Woche am Omega den Abgaskrümmer erneuert haben, waren am vergangenen Donnerstag die Querlenker und der Unterboden dran.

Opel Logo 2011Gegen Mittag bekam ich wieder Unterstützung von meinem Linedance-Kumpel Markus aus Oberhausen, der genau wusste, an welchen Schrauben er drehen musste und wie er die Querlenker herausbekam. Der Wechsel klappte erstaunlich gut, so dass anschließend noch genügend Zeit war, den Unterboden und da vor allem die tragenden Teile mit der Drahtbürste zu bearbeiten und mit Rostumwandler und Rostschutz zu streichen. Markus brachte da eine gute 3-in-1-Farbe mit, so dass der Wagen nach der Behandlung von unten bald besser aussah, als von oben. ;-)

Im Anschluss kümmerte Markus sich noch um den Auspuff am Corsa seiner Frau, während ich loszog um eine neue Starterbatterie für den Omega zu besorgen. Der war jetzt eigentlich bereit, es mal beim TÜV zu versuchen. Und ich war gespannt, was für Kleinigkeiten wohl noch gefunden würden, schließlich hat die Karre jetzt über ein Jahr gestanden… :-/

Am Abend stellte ich dann online den Versicherungsantrag. Dabei gab ich an, dass ich auch ein Kurzzeitkennzeichen benötige. Ich ging davon aus, dass da erst mal noch ein Sachbearbeiter drüberschaut, bevor ich die Versicherungsbestätigung fürs Straßenverkehrsamt bekomme. Aber nicht mal eine halbe Minute später hatte ich zwei Versicherungsbestätigungen in meinem E-Mail-Poatfach. Eine für das Kurzzeitkennzeichen, und eine für die richtige Zulassung nach der HU.

Diese Tatsache ließ mich meine Planung für den Freitag über den Haufen werfen. Trotz Nachtschicht war ich morgens früh um 8:00 Uhr am Straßenverkehrsamt und holte die Kurzzeitzulassung. Und schon darf ich den Omega fünf Tage lang fahren, auch ohne gültige HU.

Dann fuhr ich zunächst nach Essen in die Waschstraße. Da gibt es die beste Unterbodenwäsche, und darauf kam es mir an, um Ölreste unter Motor und Getriebe zu entfernen. Anschließend versah ich die Tagfahrleuchten noch mit Klebeband, da sie (noch) nicht mit der StVZO konform funktionieren. Somit waren die Dinger außer Betrieb und für den TÜV uninteressant.

DEKRA LogoZurück in Bottrop, stattete ich dem erst Anfang des Jahres eröffneten DEKRA-Stützpunkt einen Besuch ab. Jetzt wollte ich es wissen:

Zuerst die Abgasuntersuchung, alles bestens. Also haben wir da schon mal alles richtig gemacht. Und dann kam es zu einer Vorführung modernster Prüftechnik. Der Prüfingenieur fuhr den Wagen mit den Vorderrädern auf im Boden eingelassene Stahlplatten, zückte sein Smartphone und drückte da ein wenig drauf herum. Schon zeigte sich, was das für Stahlplatten waren: ein Test der Stoßdämpfer.

Eine Radumdrehung weiter stand die Vorderachse auf dem Bremsenprüfstand, der ebenfalls über das Smartphone gestartet wurde. Danach das Ganze noch mal für die Hinterachse. Die Funktion der Beleuchtung kontrollierte der Prüfer nebenbei über in der Halle montierte Spiegel.

Weiter gings auf die Hebebühne, doch zunächst wurde die Einstellung der Scheinwerfer kontrolliert und gleich die Höhe korrigiert. Die waren wohl etwas zu tief eingestellt. Dann ging die Bühne hoch und der Prüfer unter das Auto. Hier staunte er nur und fragte, wonach er denn hier suchen solle. Ist ja alles neu hier unten, so sein Fazit. Wieder der Griff zum Smartphone, und das Auto begann auf der Bühne zu tanzen. Die Vorderräder standen auf einer Vorrichtung, mit der die Lenkung hin und her bewegt wurde, um das Spiel zu prüfen.

Bis zu diesem Zeitpunkt gab es keinerlei Beanstandungen, was mich eigentlich überraschte. Jetzt aber, als sich die Bühne wieder senkte und der Herr Ingenieur einen Blick auf die Reifen und Felgen warf, kam doch noch der Tiefschlag: HU nicht bestanden wegen gravierender Mängel. Die Reifengröße sei für den Omega nicht zugelassen und die Zulässigkeit der 17-Zoll-Felge sei nicht nachgewiesen. Nach seinen Unterlagen dürfe ich auf dem Omega maximal 16 Zoll fahren.

Zwei Möglichkeiten: entweder ich fahre nach Hause und tausche die Räder. Ich hab noch 15-Zöller mit ziemlich abgefahrenen Winterreifen im Keller liegen. Oder ich fahre zum TÜV und versuche, die Felgen-Reifen-Kombination in die Papiere eintragen zu lassen. Da es sich nämlich um originale Opel-Felgen handelt, gibt es keine ABE oder Ähnliches dazu… :-/

Ich entschied mich für die erste Option und war eine Stunde später zur Wiedervorführung bei der DEKRA. Jetzt hatte ich Glück, dass der beste der vier Reifen vorne links montiert ist und dieses Rad am nächsten vor der Tür. So schaute der Prüfer sich genau dieses eine Rad an, überprüfte die Größe und gab mir den Stempel. Bei Wiedervorführung ohne erkannte Mängel bestanden. YEAH! :smoke:

Ab nach Hause, Sohnemann eben zum Moviepark nach Kirchhellen gefahren, wo er von Markus und seiner Familie mitgenommen wurde, und dann schnell ab heimwärts und ins Bett.

Anja uns Svenja räumten den Corsa soweit aus und die Sachen in den Omega rüber, ich entfernte später noch die Freisprechanlage. Die baue ich aber erst nächste Woche in den Omega ein, wenn ich frei habe.

Den Corsa nimmt Markus am Sonntag zum Ausschlachten mit, wenn er mir meinen Sohn wiederbringt.

Kostenaufstellung
Tabelle 1: Kostenaufstellung für die Erteilung der Prüfplakette. Die meisten Teile habe ich bei Ebay erstanden, wobei Krümmer, Querlenker, Bremsen und Scheinwerfer Neuware waren.
Starterbatterie 62Ah neu 69,00 €
Querlenker vorne unten links+rechts 49,90 €
Starterbatterie 60Ah gebraucht 30,00 €
Abgaskrümmer 115,90 €
Bremssattel VL, gebraucht 12,00 €
Stellmotor ZV Fahrertür 21,99 €
Schalter Warnblinkanlage 11,99 €
Scheinwerfer links+rechts 55,51 €
Schalter EFH hinten links 5,00 €
Umluftschalter 7,00 €
2 Kappen und Batterien für ZV-Fernbedienung am Schlüssel 12,78 €
Bremsscheiben und Beläge rund herum, inkl. Handbremsbacken und Kleinteile 149,00 €
Abdeckung 3. Bremslicht 1,00 €
Zwei gebrauchte Reifen 235/45 R 17 98W XL (Vorderachse) 80,00 €
Summe Ersatzteile 621,07 €
Scheinwerfer einstellen 10,00 €
Vermessen und Einstellen Vorderachse 45,00 €
Summe Werkstatt 55,00 €
Kurzzeitzulassung (13,10 € Gebühr + 19,00 € Schilder) 32,10 €
Hauptuntersuchung (Dekra) 95,00 €
Gesamtausgaben zur Erteilung der HU-Plakette 794,17 €
Keep it Country, Markus

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu.Akzeptieren