Na endlich!

B224 Header
closeDieser Beitrag wurde vor 1 jahr 9 monat 26 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Ende B224 / Anfang A52Heute war die alles entscheidende Sitzung im gladbecker  Rat. Heute ging es darum, ob der Kompromiss, den Bürgermeister Ulrich Roland aus Berlin mitgebracht hat, angenommen wird.

Eben entdeckte ich auf Facebook folgende Einmeldung der Stadt Gladbeck:

+++EILMELDUNG+++ Mit großer Mehrheit hat soeben der Rat der Stadt Gladbeck den Ausbau der B224 zur A52 mit einem 1,5 km langen Tunnel beschlossen!

Posted by Gladbeck.de on Donnerstag, 26. November 2015

Die Meldung war zum Zeitpunkt meiner Entdeckung bereits eine Stunde alt, aber endlich ist es soweit. Die Planungen können losgehen, aber auch die Klagen der Autobahngegner. Denn dass die sich nicht geschlagen geben, sollte klar sein. In den Kommentaren habe ich was von einem Baubeginn frühestens 2028 gelesen, was allerdings nur eine Mutmaßung eines Bürgers ist.

In Gladbeck geht es vor Allem um den Teil der heutigen B224, der nördlich der A2 liegt und die gladbecker Innenstadt tangiert. Hier soll es nun einen anderthalb Kilometer langen Tunnel geben, die Stadt Gladbeck soll sich mit zwei Millionen Euro an den Baukosten beteiligen. Genau dagegen haben sich die gladbecker Bürger im März 2012 in einem Ratsbürgerentscheid ausgesprochen, an den ist die Stadt aber nach drei Jahren nicht mehr gebunden. Die Autobahngegner werfen der Politik nun auch Wortbruch vor, was ich sogar nachvollziehen kann.

Ich freue mich jetzt viel mehr, dass es endlich vorwärts geht. Denn der Dauerstau auf der heutigen B224 ist unerträglich.

Glückwunsch nach Gladbeck für die weise Entscheidung!

Keep it Country, Markus

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu. Mehr InformationenAkzeptieren