Konkurrenz für Twitter?

closeDieser Beitrag wurde vor 12 Jahren 4 Monaten 6 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

TwitterImmer mehr User beschweren sich, dass die Zwitscher-Server ständig ausfallen. Aktuell kämpfen die angeblich noch mir den Folgen eines Datenbank-Crashes, und der Dienst steht nur eingeschränkt zur Verfügung.

Jetzt lese ich eben in einer groÃ

Keep it Country, Markus

11 Kommentare

  1. Klaudia

    wie vorhin schon geschrieben, habe ich es eingerichtet, nutze es aber noch nicht. D.h. ich habe noch keine “fremden” feeds abonniert. Praktisch finde ich es weil z.B. so Leute wie ich mit mehreren Blogs und einem Twitterprofil, einem Lastfmprofil etc. einfacher zu “beobachten” sind. Ist halt alles an einer Stelle und man kann sich insgesamt ein besseres Bild machen. Allerdings weiÃ

    Antworten
  2. Steffi

    Hallo Markus, ich habe mich da zwar auch angemldet, aber Null Peilung *lach* weis nicht wie was und wo und irgendwie warum *gg* zumalich von Twitter das so gewöhnt bin, dass ich mit Twitterfox twittern kann. da scheint das zumindest nicht zu gehen.
    Also ich finde das friendteil komisch :???:
    Liebe GrüÃ

    Antworten
  3. Markus (Beitrag Autor)

    Na gut, hab mich auch mal da registriert, mit meinem Twitter-Profil, den Blogs, del.icio.us und meinem Picasaweb für Bilder. Mal sehen, was mir da noch einfällt.

    Also wen’s interessiert, Ihr findet mich unter friendfeed.com/cowboy.

    Aber eine Konkurrenz für Twitter scheint mir das nicht zu sein, eher eine Ergänzung… :confused_cb:

    Antworten
  4. Klaudia

    nee, eine Konkurrenz ist das gar nicht. Einfach nur eine Sammlung aller online-Aktivitäten…

    Antworten
  5. Markus (Beitrag Autor)

    @Klaudia: Der oben erwähnte Zeitungs-Artikel suggeriert ja einen Konkurrenzkampf. Yellow Press eben. Aber diese Sammlung kann ja nix von sich aus, nur Fremdaktivitäten wiedergeben.

    Hmm… Ich überlege gerade, zu spät eigentlich: Das macht es Datensammlern und Profilebastlern ja noch einfacher… :confused_cb:

    Antworten
  6. Klaudia

    Ich gebe zu, den Link oben habe ich nicht verfolgt. Mit meinem Profil habe ich kein Problem. Geheimnisse veröffentliche ich nicht. Mit allem was von mir und durch mich online ist habe ich kein Problem, dh. stehe ich zu…

    Antworten
  7. Markus (Beitrag Autor)

    Ich gebe ja selbst auch genug von mir in Netz preis, und solange das freiwillig geschieht, geht’s ja auch.

    Man braucht ja nur dieses Blog zu lesen, und schon weiÃ

    Antworten
  8. paul buchhorn

    da will wohl jemand einfach von den ganz groÃ

    Antworten
  9. Markus (Beitrag Autor)

    @paul buchhorn: Und Wenn schon, kein Grund hier mit gewerblichen URLs zu spammen. Gelbe Karte!

    Antworten
  10. Sabrina

    friendfeed ist eine klasse Sache, wenn man die ganzen anderen Plattformen wie Youtube, Flickr etc. nutzt. Ich stell vielleicht ein bis zwei mal im Jahr ein Video bei Youtube rein, Flickr nutz ich fast gar nicht Рalso reicht mir Twitter v̦llig aus.

    Antworten
  11. Markus (Beitrag Autor)

    Na ja, immerhin kannst Du auch deinen Blog-Feed da mit einbauen. Ich schau mir das mal ‘ne Weile an, und dann entscheide ich mich.

    Es gibt übrigens auf Wunsch ein E-Mail mit allen Updates aus Deinem Feed und den Feeds der Freunde. Wahlweise täglich oder wöchentlich.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) 
:) 
:D 
:( 
:/ 
:p 
:o 
:lol: 
:roll: 
:angry: 
:smoke: 
:mrgreen: 
:silence: 
:blush: 
:kiss: 
mehr...