WordPress und Typografie

closeDieser Beitrag wurde vor 13 Jahren 4 Monaten 27 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Im Moment hört man öfter mal kritische Stimmen, die mehr saubere Typografie im Web fordern. Also ordentliche Anführungszeichen („ “ statt " ") oder einen gescheiten Gedankenstrich (— oder –) statt des Bindestriches (-). Irgendwie kann ich die Forderung auch verstehen, denn immerhin wird sich jemand was bei der Typografie gedacht haben ;)

Das Problem: Die Tastatur kommt der Forderung nicht nach, die Zeichen gibt es da einfach nicht. Also muss man entweder die entsprechenden HTML-Entities kennen, also z.B. „ für das doppelte Anführungszeichen unten, oder man hampelt mit irgendwelchen Zeichentabellen rum, wo man das gewünschte Zeichen kopiert und dann in den Editor einfügt. Das ist den meisten, mir selbst auch, zu umständlich :(

Wenn es nun um WordPress geht, kann man sich die Mühe sparen. Einfach das richtige Plugin installieren, mehr nicht :) Ich habe mich heute für “Intypo” entschieden. Der Begriff steht für “Internationale Typografie”, und genau so arbeitet es auch. Das heiÃ

Keep it Country, Markus

14 Kommentare

  1. Jetzt hat dich deine maximal-2-Links-Funktion gerade vor einem Kommentar (mit genau 2 Links) bewahrt. Weils schon spät ist und der Text lang war, hab ich jetzt aber keine Lust das nochmal zu schreiben… schonmal über Akismet statt eines derart simplen Spamschutzes nachgedacht?

  2. @Clemens: Akismet läuft im Hintergrund. Die Beschränkung auf zwei Links ist bewusst eingebaut. Wenn Du exakt zwei Links hattest, hätte der Kommentar durchgehen sollen. Aber ich werde es mal selber testen ;)

  3. Zu zählst die vorkommen von h-t-t-p-:-/-/. Wenn ich also einen Link eingebe und mit dem Link-Button oben in ein a-Tag packe zählt das als 2 Links (obwohl es effektiv nur einer ist). So hatte mein Post 3.

  4. @Clemens: Daran kann es gelegen haben. Aber wenn Du Links “http://www.beispiellink.de” einträgst, brauchen die nicht in “a”-Tags gefasst werden. WP wandelt die automatisch um.

    Edit: Oops, machter nicht mehr? dann lass doch im Linktext einfach das “http” weg.

  5. So, nächster Versuch, diesmal ohne Links…
    Entities sind auf UTF-8-codierten Seiten überflüssig geworden. Die einzigen 3 Zeichen, die immer als Entity codiert werden müssen, sind die Tag-Klammern und das Ampersand-Zeichen Â

  6. @Clemens: Die Kombinationen mit der Alt-Taste und dem Ziffernblock konnte ich mir auf der WinDOSe schon nicht merken. Hier unter Linux funktionieren die nicht.

    Mit dem WP-Plugin “Typographical Improvements” nimmt zumindest WordPress mir das Setzen der korrekten Anführungszeichen und Gedankenstriche ab. Das Plugin setzt die automatisch, was allerdings nicht immer zuverlässig funktioniert, wie ich leider auch feststellen musste.

    Für andere Fälle in WP hilft das von Frank vorgestellte Plugin “HTML Special Characters Helper”, das die Zeichen anklickbar in der “Schreiben”-Seite anbietet.

    Dein Widget werde ich mir mal ansehen, obwohl Adobe Air für Linux noch Alpha-Status hat. Wobei ich denke, dass die in den OS üblichen Zeichentabellen gleiches leisten leisten, nur ohne Entities.

  7. Hallo,

    alles schön und gut. Habe mich beim Hören des Technikwürze-Podcasts auch etwas ertappt gefühlt. Gebe David also vollkommen recht.

    Auf der anderen Seite, empfinde ich Gänsefüsschen oben und unten manchmal auch als ziemlich altmodisch.

  8. @Doro: Warum altmodisch? Weil “moderne” Tastaturen das nicht können? Das ist ein Argument, welches mir in letzter Zeit öfter vorgehalten wurde: “Das ist auf der Tastatur nicht drauf, also mache ich das auch nicht.”

  9. Nein, einfach nur folgende Gleichung, die aber nicht meine meinung widerspiegelt.

    korrekte Typographie = altmodisches Schriftbild
    “vereinfachte Typographie” = mordernes Schriftbild

    Die “vereinfachte Typographie” sieht man ja soooooo oft auf Webseiten (und in E-Mails, Chats, …), dass man sich schon daran gewöhnt hat und einem das korrekte Schriftbild etwas altmodisch vorkommt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) 
:) 
:D 
:( 
:/ 
:p 
:o 
:lol: 
:roll: 
:angry: 
:smoke: 
:mrgreen: 
:silence: 
:blush: 
:kiss: 
mehr...