Es bleibt wie es ist

closeDieser Beitrag wurde vor 10 Jahren 5 Monaten 14 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Das Schalke-Lied nämlich.

Sowohl der Zentralrat der Muslime, als auch der vom FC Schalke 04 beauftragte Islamwissenschaftler Professor Dr. Bülent Ucar sehen in der umstrittenen 3. Strophe des Schalker Vereinsliedes weder Blasphemie, noch eine Beleidigung oder Verunglimpfung des Propheten. Beide sind der Meinung, dass man das Ganze mal mit etwas Humor nehmen sollte, und genau so sehen es auch die Schalke-Fans. Auch die muslimischen Glaubens ;)

Mohammed war ein Prophet
Der vom Fußballspielen nichts versteht
Doch aus all der schönen Farbenpracht
Hat er sich das Blau und Weiße ausgedacht

Zur Geschichte des Vereinsliedes folgende Passage aus der Stellungnahme des FC Schalke 04:

In der ursprünglichen erstmals 1935 dokumentierten Textversion des Vereinslieds war die Passage nicht enthalten. Als der bekennende Schalke-Fan und Musiker Hans König Ende der 50er Jahre „Blau und Weiß“ als Schallplatte aufnehmen wollte, war ihm der alte Text jedoch teilweise nicht mehr geläufig. Also verfasste er einen neuen und orientierte sich dabei sehr stark am Volkslied „Grün ist Wald und Flur“, dem „Blau und Weiß“ seine Melodie verdankt. In diesem taucht der Religionsstifter des Islam sehr wohl auf: Mohammed war ein Prophet/Der von Farben allerlei versteht./Und aus aller Farbenpracht/Hat er sich doch das schöne Grün auserdacht. Grün ist schließlich die Farbe des Islam. König dachte sich offensichtlich, dass jemand der „von Farben allerlei versteht“ sich dann auch selbstverständlich das Blau und Weiße seines Vereins auserdenken könnte. So fand Mohammed Eingang in das Vereinslied.
[Quelle]

Ich hätte jetzt gerne noch einen Twitter-Kommentar von Dieter Nuhr nachgeschoben, aber er hat den Tweet scheinbar gelöscht. In twhirl kann ich ihn zwar noch lesen, aber auf Dieters Twitterseite steht er nicht mehr. Deshalb verzichte ich hier auch auf das Zitat.

Keep it Country, Markus

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) 
:) 
:D 
:( 
:/ 
:p 
:o 
:lol: 
:roll: 
:angry: 
:smoke: 
:mrgreen: 
:silence: 
:blush: 
:kiss: 
mehr...