Ärger mit dem Smartphone

Smartphone Header
closeDieser Beitrag wurde vor 3 jahr 5 monat 18 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Anfang September letzten Jahres habe ich mir ein Motorola RAZR i gekauft, das einzige Smartphone mit Intel-Prozessor. Aber ich bin schwer enttäuscht von diesem Gerät…

In den einschlägigen Testberichten wurde das RAZR i in höchsten Tönen gelobt, einzig die schlechte Kamera wurde bemängelt. Das Teil wurde mit Android 4.0.1 „Ice Cream Sandwich“ ausgeliefert, Motorola stellt aber ein Update auf 4.1.2 „Jelly Bean“ zur Verfügung. Mit diesem Update wird auch die Kamera brauchbar, ich hatte trotzdem die App „Camera ICS+“ installiert, die ich als Alternative nutzen konnte.

Ich schreibe bewusst in der Vergangenheitsform, denn nach nicht mal einem halben Jahr habe ich das RAZR i wieder ausrangiert. Kein Vergleich zum berühmten Klapphandy RAZR v3i, welches ich über Jahre genutzt habe.

Zunächst mal lief nicht jede App auf dem Teil, einige kamen wohl mit der Prozessorarchitektur nicht zurecht. Auf Smartphones erwartet man für gewöhnlich Prozessoren der ARM-Architektur, keinen Atom von Intel. Dann ist der Akku fest verbaut und nicht wechselbar. Ein Nachteil an langen Tagen ohne Lademöglichkeit, beim zuvor verwendeten HTC Desire hatte ich immer einen geladenen Ersatzakku dabei.

Einige kleine Nickeligkeiten haben mir mit der Zeit die Freude an diesem Handy vermiest. Am schlimmsten waren immer wieder „Gedenkminuten“, in denen das RAZR überhaupt nicht auf Benutzereingaben reagierte. Sei es das öffnen einer App oder das Blättern auf eine andere Seite des Homescreen oder Appdrawer, nichts ging mehr. Das Teil ließ dann zumindest noch ausschalten und neu starten, dann war erst mal wieder gut.

Mitte Januar dann hatte ich die gleichen Probleme, schaltete das Handy aus und startete es nach ein paar Sekunden neu. Na ja, zumindest hatte ich das vor, aber der Bootvorgang blieb am Motorola-Logo auf dem Bildschirm hängen und das Gerät ließ sich noch nicht mal mehr ausschalten. Über ein Forum erfuhr ich von einer Tastenkombination vergleichbar der Reset-Taste an Desktop-PCs, nämlich die „Vol-“, „Vol+“ und „Power“ gleichzeitig drücken und etwa zehn Sekunden gedrückt halten. Das hat funktioniert, aber das Gerät bootet trotzdem nicht. Ich kam durch exaktes Timing beim Loslassen der Tasten zwar in das Fastboot, von dort aus aber nicht ins Recovery. Nur ausschalten konnte ich das Teil da.

Ich brachte das Ding also in den nächsten „Blöd“-Laden, hatte ich es doch bei dieser Kette gekauft. Die haben das Handy dann zum Hersteller eingeschickt und nach einer Woche kam es wieder. Mit der Bemerkung, dass man die Gerätesoftware neu installiert hätte und das Gerät somit wieder den Herstellerspezifikationen entsprechen würde…

Hallo? Herstellerspezifikationen? Hab ihr sie noch alle? Das Gerät war im Originalzustand, noch nicht mal gerootet hatte ich das… :angry:

Motorola Samsung

Links das RAZR i, welches am Logo hänge bleibt und nicht weiterbootet, rechts das S3 mini mit einigermaßen eingerichtetem Homescreen

Anyway, das Ding funktionierte wieder, ich musste es halt nur komplett neu einrichten. Aber die kleinen Unzulänglichkeiten gab es trotzdem noch. Und nur einen Monat nach Wiederinbetriebnahme habe ich das gleiche Problem wieder: das Scheißteil bootet nicht, bleibt beim Herstellerlogo hängen. Und da die meisten Apps ihre Daten in den internen Speicher schreiben, statt die Micro-SD-Karte zu nutzen, konnte ich noch nicht mal mehr die letzten Daten sichern…

Jetzt will ich das RAZR nicht mehr, ich bin geheilt davon. Ich weiß nur noch nicht, was ich damit jetzt mache… Nochmal reparieren lassen (Garantie!) und dann verkaufen? Oder als defektes Gerät verkaufen? Keine Ahnung… Die Kfz-Halterung, original Motorola, Neupreis gute 30 Teuronen, habe ich für 15 Euro in der Bucht verkauft. Sonntag Abend eingestellt, Montag Mittag war die Halterung bereits auf dem Weg zu ihrem neuen Besitzer.

Am Montag kam dann auch mein neues Smartphone an: ein Samsung Galaxy S3 mini. Ja, ich weiß, es gibt bereits das S4 und das S5 wartet auf den Verkaufsstart, aber meine Tochter nutzt das S3 mini bereits seit einigen Monaten und ist davon begeistert. Ich habe nur die etwas bessere Variante mit NFC-Chip gewählt. Knappe 200 Mäuse hab ich dafür ausgegeben, dazu noch mal 20 für eine neue Kfz-Halterung (die ich beim Gerätewechsel nicht mehr zwangsweise ausrangieren muss) und 13 Euro für ein neues Bluetooth-Headset, da das alte nun auch seinen Geist aufgegeben hat. Das hatte aber auch bereits etwa zehn Jahre auf dem Buckel. Ach ja, 1,50 € für einen SIM-Karten-Adapter musste ich auch noch investieren, weil das RAZR auf ein Micro-SIM bestanden hat. Das S3 mini möchte dann wieder eine Standard-SIM haben.

Ich hoffe jetzt, dass sich die guten Erfahrungen meiner Tochter bestätigen…

Wie sind eure Erfahrungen mit der modernen Technik? Smartphone, Tablet, whatever, lasst es mich mal wissen…

Keep it Country, Markus

5 Kommentare

  1. Marcus (Twitter: )

    Das klingt übel mit dem Motorola, wirklich übel!

    Ich habe seit eineinhalb Jahren das S3 und bin damit sehr zufrieden. Es hat auch schon den einen oder anderen Sturz überstanden weil das Klapp-Cover es nicht mehr richtig festhält, ohne das ich irgendwelche Schäden hinsichtlich der Funktionsweise feststellen kann.

    Mit meinem Sony Xperia TabletZ bin ich soweit auch zufrieden. Obwohl ich das Teil selten nutze.

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Ja, das S3 meiner Tochter hab ich mit Glasbruch nach Sturz von einem Arbeitskollegen gekauft, die Funktion ist in keinster Weise beeinträchtigt, und ein neues Glas kostet mit Kleber nen Zehner. War also nen Schnäppchen ;-)

      Motorola ist für mich gestorben, Smartphones können die scheinbar nicht bauen. Da läuft mein altes HTC Desire (mit Custom ROM) zuverlässiger, das nutzt mein Sohn noch heute…

  2. Axel

    Motorola würde ich generell nicht vertrauen wenn ich mir ein neues Smartphone zulege. Was das angeht baue ich eher auf die Marktführer wie Apple, Samsung oder HTC.

    Edit by Admin: gewerblichen URL entfernt.

  3. Pepe

    Hallo Markus,

    ich habe ähnliche Erfahrung mit Motorola gemacht. Ihre Smartphones kann man echt vergessen. Ich habe Motorola Defy+ für meinen Sohn vor paar Monate gekauft. Seine Begeisterung schlug schnell um. Beispielsweise, reagiert der Touchscreen, obwohl er nicht berührt wird. Nach einer Weile schaltet sich das Smartphone selbstständig aus. Ich nehme an, dass es wie ein PC einfach abstürzt und wieder hochfährt. Für ein Kind ist es einfach unzumutbar. Ich gebe dir vollkommen Recht und werde mich wahrscheinlich auch für Samsung entscheiden. Ich glaube, ich kaufe ihn lieber einen gebrauchten S2 und gut ist. Vielleicht werden die Preise jetzt noch mehr fallen, wo S5 rauskommt.

    LG Pepe

    Edit by Admin: gewerblichen URL entfernt.

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Hab heute noch ein S3 mini bestellt, für meine Frau. Mit einer Vertragsverlängerung für 29 Euronen. ;-)

Kommentare sind geschlossen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu. Mehr InformationenAkzeptieren