6. Solinger Country Night der Honky Tonk Gang

6. Solinger Country Night der Honky Tonk Gang

closeDieser Beitrag wurde vor 14 Jahren 27 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Wir sind soeben aus Solingen zurück gekehrt. Dort fand die 6. Country Night der Honky Tonk Gang statt, und der musikalische Hauptakt des Abends war die Flophouse String Band.

Miss Behavin' (Duo)
Miss Behavin' - Leslie und Olaf bei der Country-Night in Solingen
Der Abend startete jedoch mit Miss Behavin’. Leslie und Olaf spielten als Duo die Vorgruppe, brachten dennoch gute Stimmung in den Saal. Leslie verzauberte wieder mit ihrer unverwechselbaren Stimme, und Olaf mit seinen Gitarren-Künsten.

Als dann die Flophouse String Band auf der Bühne stand, tobte der Saal. Die Jungs lieferten den gewohnt soliden Mix aus Klassikern und aktuellen Charts. Zudem war als Gastmusiker wieder der junge Mann, dessen Namen ich mir nicht merken kann, mit seiner Fiddle dabei. Der war schon im Januar im Yukon Saloon eine Bereicherung für die Band, und so war es jetzt auch wieder.

Sängerin Franziska war wohl heute das vorerst letzte Mal dabei. Sie ist im 7. Monat schwanger, und langsam wird die Luft zu knapp zum singen. Von dieser Stelle aus die besten Wünsche an Franzi, Olli und das Ungeborene.

Flophouse String Band
Die Flophouse String Band bei der Country-Night in Solingen
Der Saal im Vereinsheim Weeg war jedoch recht klein, und die Veranstaltung war restlos ausverkauft. Daher war natürlich nicht sehr viel Platz zum Line Dance, und den wollten gleich mehrere Gruppen haben: Natürlich waren die Flophouse Linedancer dort, aber auch die Yukon Linedancer aus Dinslaken und die Rhine Liners aus Düsseldorf, sowie kleine Delegationen von weiteren Linedance-Gruppen.

Trotz Allem war die Veranstaltung gelungen. Ein dickes Lob an die Honky Tonk Gang. Da auch die Getränkepreise sehr schonend für den Geldbeutel waren, machte es gleich doppelt Spaß. Wohl dem, der kein Auto mehr fahren brauchte ;)

Wir fühlten uns wohl, es mache Spaß und es war preiswert. Was will man mehr? Eine Tombola? Gab es auch, als Lose fungierten die nummerierten Eintrittskarten. Wir haben jedoch nichts gewonnen, macht aber auch nix. Glückwunsch an alle Gewinner (oder die, die die Gewinne hinterher abstauben ;) ).

Kurz: Es war ein super Abend. Punkt.

Keep it Country, Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) 
:) 
:D 
:( 
:/ 
:p 
:o 
:lol: 
:roll: 
:angry: 
:smoke: 
:mrgreen: 
:silence: 
:blush: 
:kiss: 
mehr...