TV-Tipp: No Direction Home – Bob Dylan (arte)

closeDieser Beitrag wurde vor 11 Jahren 7 Monaten 10 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

TV-Tipp: No Direction Home – Bob Dylan (arte)
No Direction Home – Bob Dylan

am 15.07.2008 um 22:45 Uhr auf arte, Laufzeit: ca. 210 Minuten (bis 02:15 Uhr)

Songwriter, Folksänger und Rockmusiker Bob Dylan ist einer der einflussreichsten und innovativsten Musiker der Gegenwart. Regisseur Martin Scorsese beleuchtet die frühen Jahre des Songwriters und schafft ein musikalisches Meisterwerk.
Musikgeschichte schrieb Regisseur Martin Scorsese bereits 1978 mit “The Last Waltz”, seinem Dokumentarfilm über das Abschiedskonzert von The Band, einer Gruppe, die unter anderem als Begleitband von Bob Dylan Berühmtheit erlangte.
Martin Scorsese, der die diesjährige Berlinale mit “Shine a Light”, der spektakulären Verfilmung eines Rolling-Stones-Konzertes, eröffnete, konzentrierte sich in seinem Bob-Dylan-Porträt auf die Jugend des Sängers und Songwriters und die Anfangsjahre seiner musikalischen Karriere. Deren Ende markiert die England-Tournee des Jahres 1966, bei der Dylan erstmals mit einer elektrisch verstärkten Band auftrat. Auf den “Judas!”-Ruf, den ein empörter Fan damals in Manchester in den Saal schleuderte, reagierte Dylan unerschrocken mit der Anweisung an seine Band “Play fucking loud!”.
Wie in einem Dylan-Song wechselt Scorsese ständig die Perspektive. Er lässt einmal Dylan selbst zu Wort kommen, der für den Film sein erstes groÃ

Keep it Country, Markus

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) 
:) 
:D 
:( 
:/ 
:p 
:o 
:lol: 
:roll: 
:angry: 
:smoke: 
:mrgreen: 
:silence: 
:blush: 
:kiss: 
mehr...