Wetter ausgenutzt

Geocaching Header, Foto: Cowboy of Bottrop, CC-by-sa 3.0 de
closeDieser Beitrag wurde vor 6 jahr 7 monat 10 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Geocaching LogoHeute war wettertechnisch der erste richtig schöne Tag in diesem Jahr. Temperaturen über 20°C, Sonne satt, einfach genial. Da musste ich einfach raus…

Heute Vormittag bekam ich noch auf der Arbeit eine Mail über einen neuen Cache nur 2km von meiner Homebase entfernt, der Karte nach ganz in der Nähe des Hauptbahnofs. Also packte ich erst mal die tagesaktuellen PQs aufs GPSr, und machte mich dann nach dem Essen auf den Weg. Mit dem Fahrrad ist man ja schnell da. Das Objekt, welches die neue Dose beherbergen sollte, war auch schnell ausgemacht. Nur die Dose wollte sich mir nicht zeigen. :angry: Die Koordinaten ungenau, der Hint nichtssagend, und 25000 Versteckmöglichkeiten. Also ehrlich, ich wurde nicht fündig, und loggte noch vor Ort einen DNF.

Während der Suche bekam ich aber eine Mail, dass in 4km Entfernung ein neuer Cache veröffentlicht wurde. Also 4km von meinem aktuellen Standort. Ich gab die Koordinaten ins GPSr ein, und trat in die Pedale. Die Dose war dann mittlerweile in Oberhausen, so zwischen CentrO und der Grenze nach Essen Frintrop, nahe dem Gleispark. Und schnell gefunden hab ich sie auch, hat keine Minute gedauert :smoke:

Während ich loggte, kamen nach und nach weitere Teams dazu, und so wurde die Dose nur weiter gereicht. Nachdem die Dose wieder versteckt war, bekam ich einen Anruf von meinem Lieblings-TJ Martina. Sie hatte von meinem DNF gehört, und gab mir einen Tipp, wonach ich suchen sollte, und wo etwa. Das Wonach hatte ich mir schon so gedacht, weils da einfach passte, und das wo ungefähr… Da war ich sicher zuvor auch schon, weil ich recht großräumig gesucht habe…

Anyway, einen meiner Mitlogger begleitete ich noch in den Gleispark Frintrop, wo er Probleme mit einem Multi hatte, den ich vor einiger Zeit mit der Familie absolviert habe. Ich gab ihm hier noch einen Tipp, dann trennten sich unsere Wege. Ich radelte nach Essen Dellwig, wo noch ein Tradi auf mich wartete, der mich schon lange auf der Karte ärgert. Schnell gefunden, geloggt, und weiter, zum Ort meines Versagens.

Dort war ich gerade wieder angekommen, als ich Gesellschaft bekam. Und gemeinsam wurden wir jetzt hier schnell fündig, und staunten, dass es noch für die Bronzemedaille gereicht hat. Die hatte ich übrigens in Oberhausen auch schon ergattert…

Noch während des Loggens meldete sich mein Desire wieder: „Sie haben Post!“ Als ich nachschaute, lachte mich ein neuer Cache am Quadrat hier in Bottrop an, 3km von meinem Standort entfernt. Also schnell die Koordinaten ins GPSr gehackt, und los gings.

Und ich war, schon in der Dunkelheit, gerade vom Fahrrad abgestiegen, als ich eine bekannte Stimme hörte: „Hallo Markus“ schallte es mir entgegen, ein mir bekannter Cacher aus Grafenwald rückte ebenfalls mit dem Fahrrad an. Gemeinsam ließen wir uns erst auf die falsche Fährte locken, um dann aber zielstrebig zum richtigen Versteck zu laufen, und die Dose mit einem Griff zu bergen. Gemeinsam loggten wir hier Gold in ein jungfräuliches Logbuch. :-D

Eigentlich wollte ich von hier aus nach Hause fahren, aber Markus (ja, der Kollege schmückt sich mit dem gleichen Namen ;) ) erinnerte mich ein einen nur wenige 100m entfernt liegenden Tradi, den ich auch noch nicht hatte. Also gingen wir den gemeinsam an, und stellten uns gemeinsam dumm an. So dumm, dass Markus einen Kollegen als TJ missbrauchte. Und was soll man sagen? Die Dose war in einem Standard-Versteck untergebracht, auf das wie eigentlich alleine hätten kommen müssen. :red: Sehr ärgerlich sowas…

Wir fuhren dann noch ein Stück des Weges gemeinsam zurück, bevor Markus nach Norden abbog, und ich gen Osten nach Hause radelte. So war es letztlich doch noch eine erfolgreiche Runde, mit 5 gefundenen Dosen, dabei 1 FTF und 2 TTF.

Tachodaten

  • Gefahrene Strecke: 29,78km
  • Fahrzeit: 2h:02m:03s
  • Durchschittsgeschindigkeit: 14,64km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 32,28km/h
Keep it Country, Markus

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu. Mehr InformationenAkzeptieren