Doch nicht vorbei…

Geldgier Header
closeDieser Beitrag wurde vor 9 monat 18 tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Beitrag sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Ich hatte ja bereits gehofft, dass ich die Geschichte mit der Abmahnung hinter mir habe. Aber weit gefehlt, heute lag die von meinem Anwalt weitergeleitete Reaktion auf sein Schreiben in meinem Briefkasten.

Das die Bilder von Pixelio heruntergeladen sind, sei eine Schutzbehauptung meinerseits, sagen die. Trotz Downloadbestätigung der pixelio media gmbh. Diese Bestätigung hat Pixelio mir als PDF per Mail zukommen lassen, ich habe meinem Anwalt einen Ausdruck davon mitgegeben.

Bis zum 16. August soll ich nun die Unterlassungserklärung zu den Rechtsverdrehern aus Berlin schicken, mittags um zwölf spätestens per Post oder Fax. Anderenfalls würden sie dem Hobbyknipser dazu raten, bei Gericht eine einstweilige Verfügung gegen mich zu beantragen, natürlich auf meine Kosten.

Bis einen Tag später soll ich dann auch die Kohle gezahlt haben. Natürlich sind die Kosten der Paragrafenreiter jetzt gleich annähernd verdoppelt, weil die einen Brief mehr schreiben mussten.

Am Montag werde ich mit meinem Anwalt das weiter Vorgehen besprechen.

Keep it Country, Markus

5 Kommentare

  1. chris_blues

    Und? Wie isses ausgegangen? Ist ja nun schon ne Weile her…

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Man ist mir mit der zu entrichtenden Entschädigung mehrmals entgegen gekommen. Ich habe meinen Anwalt jedoch mitteilen lassen, dass ich nicht gewillt bin, auch nur einen Cent zu zahlen, und er im Falle einer Klageerhebung als mein Rechtsbeistand genannt werden möchte. Daraufhin hat man mitgeteilt, dass alle angebotenen Vergleichsangebote zurückgenommen werden, aber zu einer Klage ist es bisher nicht gekommen. Dafür zu einer Rechnung von 255 Taler von meinem Anwalt. Bei einer Klage der Gegenseite hätten die nach ihrer Niederlage auch meine Anwaltskosten tragen dürfen. Daher schade, dass die es nicht drauf ankommen lassen wollen.

  2. chris_blues

    Naja, die wissen vermutlich, daß sie damit nicht durchkommen werden. Aber daß Du jetzt 250€ berappen mußt für deinen Anwalt, weil DIE nicht klarkommen, ist ne riesige Schweinerei. Das müßtest Du jetzt wahrscheinlich einklagen, oder?

    1. Markus (Twitter: ) (Beitrag Autor)

      Ob das mit dem Einklagen erfolgversprechend ist? Mein Anwalt meint, das hat keinen Sinn. Obwohl er ja daran auch verdienen würde…

  3. chris_blues

    Die gehören doch abgeschafft! :evil:

Kommentare sind geschlossen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst Du der Verwendung der Cookies zu.Akzeptieren